Induktionskochfeld

Geräte richtig pflegen: Kochfelder

Je direkter, umso besser gelingt es!

Übergekochte und verschüttete Speisen auf dem Kochfeld sollten Sie sofort abwischen, damit sie nicht hartnäckig verkrusten oder einbrennen. Mit einem weichen Tuch und einem Spezialreiniger sind Kochfelder aus Glaskeramik leicht geputzt. Noch einfacher ist die Reinigung von Induktionskochfeldern. Da sie nicht so heiß werden, brennen Verschmutzungen praktisch nicht ein und sie können einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Fettreiniger oder Spülmittel lösen frische Fettspritzer und Schmutz auf dem Kochfeld. Ein Ceranfeldschaber entfernt eingebrannte Speisereste. Danach mit klarem Wasser abwischen und mit einem trockenen Tuch und Glasreiniger nachpolieren. Sollte Ihr Cerankochfeld einen Sprung im Glas aufweisen, dürfen Sie es auf keinen Fall weiterbenutzen, sondern sollten umgehend den Kundendienst bzw. Ihren Händler benachrichtigen.

Wie pflegt man Kochplatten und Gaskochfelder?

Die Pflege von Masseplatten – gemeint sind die alten, gusseisernen Kochplatten – ist etwas aufwändiger, denn der gesamte um sie herum angesammelte Schmutz muss entfernt, die Kochplatten selbst am besten mit Stahlwolle abgeschrubbt werden. Man kann auch Backofenreiniger zu Hilfe nehmen: Aufsprühen und eine Zeitlang einwirken lassen.

Anschließend mit klarem Wasser nachwischen und am besten noch mal erwärmen, damit die Restfeuchte verdampft. Denn Herdplatten können schnell Rost ansetzen, werden unansehnlich und v. a. uneben. Daher ist zu empfehlen, am Ende mit einer Speckschwarte drüberzugehen, mit schwarzer Schuhcreme oder einem speziellen Herdplattenreiniger. Letztere beiden färben aber ab. Den Topfunterböden macht das nichts, wohl aber Kleidung und/oder Fingern.

Am meisten Aufwand macht sicherlich die Reinigung des Gaskochfelds, denn Fettspritzer oder Übergekochtes müssen an Kochmulde, Brenner, Drehknöpfen und auf der umgebenden Glaskeramik oder Emaille mühsam gelöst und entfernt werden. Hier empfiehlt sich umso mehr, Speisereste möglichst bald nach dem Kochen wegzuwischen.

Beachten Sie bitte generell: Niemals Reinigungsmittel auf heißen Oberflächen verwenden. Die entstehenden Dämpfe können gesundheitsgefährdend sein.

Zurück